Das Bewerbungsfoto, der erster Eindruck zählt

Ein Bewerbungsfoto ist in keinem Fall zu verwechseln mit deinem Passfoto welche du für einen Personalausweis oder Führerschein machst. Immer wieder erreichen uns Anrufe und E-Mails in dennen hervorgeht das der Bereich Bewerbungsbilder ganz oft mit einem Passbild verwechselt wird.
Stell dir mal vor du nimmst dein biometrisches Passbild und packst es auf deinen Lebenslauf, ich kann dir versichern das deine Bewerbung direkt zur Seite gelegt wird und du an der Jobvergabe nicht mehr teilnimmst.

Businessfotos

Zum einen bin ich davon überzeugt das ein Foto neben deinem Lebenslauf nichts mehr zu suchen hat, zum anderen soll doch dein neuer Chef sehen das du alles dir erdenkliche in Bewegung setzt um diesen Job zu bekommen oder ?
Du solltest die Aufmerksamkeit auf deine Bewerbung lenken, doch wie fragst du dich?
Ersteinmal  das Foto! Es sollte zu deiner Berufswahl passen, einen Anzug oder eine feine Bluse wäre erfahrungsgemäß für eine Bewerbung in einem Kindergarten nicht wirklich das richtige Outfit.
1. Passe deine Kleidungswahl an deinem Jobwunsch an so das es ordentlich aussieht, dazu zählt auch das Bügeln deiner Kleidung.
2. Style deine Haare und schau das du dich frisch machst, übertreibe aber nicht mit dem Schmicken.
3. Suche dir einen Tag aus mit deinem Fotografen an dem du locker und entspannt bist, nicht knapp von der Arbeit abgehetzt zum Bewerbungsshooting kommst.
4. Überlege dir ob du dich für ein tolles Deckblatt entscheidest. Ein Deckblack wertet deine Bewerbung auf und ist ganz klar ein Mehrwert. (Gerne fertigen wir dir dein Deckblatt gegen eine geringe Gebühr, sprich uns an.

Damit dein Bewerbungsfoto den besten Eindruck hinterlässt !
Weitere Informationen zum Thema Bewerbungsbilder findest du hier in unserem Beitrag

Bei weiteren Fragen helfen wir dir gerne weiter, kontaktiere uns ganz einfach über das Kontaktformular.